Details

RiKoST



Verbesserung von Risikokommunikationsstrategien im Bereich Naturgefahren



Worum geht es in RiKoST?


Integrales Risikomanagement umfasst sämtliche Maßnahmen im Umgang mit Naturrisiken. Wichtige Eckpfeiler sind dabei die Risikowahrnehmung in der Bevölkerung und eine effiziente Risikokommunikation zwischen den verschiedenen Akteuren. Um das Management von Naturgefahren optimal zu gestalten, müssen wir verstehen, welche Umstände die Risikowahrnehmung beeinflussen und wie der Informationsaustausch über Gefahren und die möglichen Maßnahmen zur Risikominimierung am besten gestaltet werden können. Derzeit gibt es nur wenige Studien zur Risikowahrnehmung und –kommunikation im Alpenraum. Zudem erfolgt die Risikokommunikation häufig ohne Interaktion zwischen Institutionen, Stakeholdern und der Bevölkerung. Dadurch können fachliche Inhalte im Kommunikationsprozess nicht immer eindeutig vermittelt werden. Außerdem fehlen oft Maßnahmen und Instrumente, die dies ermöglichen. In diesem Kontext strebt das Projekt RiKoST eine verbesserte, zielgruppenorientierte Risikokommunikation an.



Projektlaufzeit: Jänner 2018 – Oktober 2020


Gesamtkosten: 820.000 EUR davon 697.000 EUR vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE)


Kosten für Kärnten: 120.000 EUR davon 102.000 EUR vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE)


Projektpartner:

Agentur für Bevölkerungsschutz, Autonome Provinz Bozen, Südtirol (I) - Leadpartner

Eurac Research, Südtirol (I)

Amt der Kärntner Landesregierung Abteilung 12 - Wasserwirtschaft (A)


Fördergeber:

Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020,

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) - European Regional Development Fund (ERDF) und nationale öffentliche Beiträge


Projektflyer (DE)

Projektflyer (EN)

Projektflyer (ITA)

Projektflyer (SLO)




Ansprechpartner:

Amt der Kärntner Landesregierung

Gernot Koboltschnig

gernot.koboltschnig@ktn.gv.at

+43 050 536 32014

Flatschacher Straße 70, 9020 Klagenfurt, Österreich

https://www.wasser.ktn.gv.at



Eurac Research

Lydia Pedoth

lydia.pedoth@eurac.edu

+39 0471 055 377

Drususallee 1, 39100 Bozen, Italien

http://www.eurac.edu



Agentur für Bevölkerungsschutz,

Autonome Provinz Bozen – Südtirol

Willigis Gallmetzer

willigis.gallmetzer@provinz.bz.it

+39 0471 414568

Cesare-Battisti-Straße 23, 39100 Bozen, Italien

http://afbs.provinz.bz.it